Inhaltsverzeichnis
Zahnarztstuhl in der Zahnarztpraxis Emmendingen Hintergrund

Mundschleimhauterkrankungen: So startet in Emmendingen die Krebsvorsorge im Mund

Ein gesunder Mund ist ein wichtiger Schlüssel für unsere allgemeine Gesundheit. Plötzlich auftretende Flecken, Bläschen oder eine veränderte Mundschleimhaut können frühzeitig auf verschiedene Krankheiten hindeuten.

Als Fachzahnarzt für Oralchirurgie hat Dr. Bernhard Scheiff stets den ganzen Mund im Blick. Das heißt für Sie:

  • Bei Ihrer Zahnprophylaxe untersuchen wir auch die Mundschleimhaut.
  • So erkennen wir Veränderungen frühzeitig und klären schnell, was Ihnen fehlt.
  • Falls eine Gewebeprobe nötig ist, machen wir den Eingriff direkt in unserer Praxis. Das spart Ihnen unnötige Wartezeit.

Haben Sie plötzlich aufgetretene Bläschen oder Flecken im Mund?

Vereinbaren Sie einen Termin für eine schnelle Diagnose.

Zahnarzt Bernhard Scheiff in seiner Praxis in Emmendingen

Woran erkennen Sie eine kranke Mundschleim­haut?

Die gesunde Mundschleimhaut glänzt rosarot und ist gleichmäßig feucht. Am Gaumen kann sie sich rauer anfühlen. Der Mundboden ist weich und elastisch.
Fühlen Sie mit der Zunge wunde Stellen im Mund? Oder sehen Sie plötzlich weiße oder rote Flecken auf der Zunge? Diese Symptome sollten wir abklären.

Weitere Symptome einer kranken Mundschleimhaut:

  • blutende oder geschwollene Stellen
  • Fremdkörpergefühl
  • Schluck- und Sprachprobleme

Gut zu wissen:
Die regelmäßige Kontrolle der Mundschleimhaut ist aktive Krebsvorsorge.
Häufig zeigen sich im Mund frühzeitig Veränderungen, die wir gut behandeln können.
Vereinbaren Sie Ihren Vorsorgetermin:

Blick ins Wartezimmer des Zahnarztes in Emmendingen, Stühle stehen in einem hellen Raum an der Wand, Licht fällt durch ein Fenster

Wie gefährlich sind Bläschen oder wunde Stellen?

Meist steckt ein harmloser Grund hinter Bläschen oder wunden Stellen.

Ursachen können beispielsweise sein:

  • schlecht sitzender Zahnersatz, scharfe Zahnkanten oder Zahnspangen
  • eine bakterielle oder virale Entzündung
  • normale Verfärbungen, kleine Talgdrüsen oder Aphten (milchig-weiße Flecken)

Gerade offene Bläschen oder blutende Wunden sind schmerzhaft. Die gute Nachricht: Die Schleimhaut regeneriert sich rasch. Wir helfen mit lokalen Salben oder antibakteriellen Mundspülungen nach.

Schnell behandeln sollten wir:

  • Mundsoor:
    eine Pilzerkrankung, die besonders bei geschwächtem Immunsystem auftritt. Symptome können weißlicher Belag auf der Zunge, Schluckbeschwerden und ein pelziges Gefühl sein.
  • Gewebeveränderungen der Mundschleimhaut und Zunge:
    Unbehandelt kann hieraus Krebs entstehen. Symptome sind weiße Flecken, Knoten oder ein Fremdkörpergefühl.
  • Mundschleimhautentzündungen:
    Ursache hierfür sind Viren, Pilze oder Bakterien. Sie erkennen eine entzündete Mundschleimhaut an Schwellungen, Taubheitsgefühl, anhaltenden Schmerzen oder Geschmacksverlust.

Je nach Diagnose greifen wir auf verschiedene Therapieformen zurück. Auf jeden Fall sollten Sie zu einer engmaschigen Kontrolle in unsere Praxis kommen.
Können wir keine klare Diagnose stellen, kann eine Gewebeentnahme für das Labor nötig sein.

Was passiert bei einer Gewebeentnahme

Wir können diese direkt in unserer Praxis vornehmen. Dazu ist ein kleiner chirurgischer Eingriff nötig. Unter einer örtlichen Betäubung schneiden wir ein winziges Stück des betroffenen Gewebes weg. Der Eingriff dauert wenige Minuten und ist für Sie schmerzarm.

Das Gewebe schicken wir in ein Labor. Sobald die Ergebnisse vorliegen, besprechen wir gemeinsam die weitere Therapie.

Junge Frau lächelt beim Beratungsgespräch zur Anästhesie bei Zahnarzt in Emmendingen

Wie pflegen Sie Ihre Mundschleim­haut?

Ihre Mundschleimhaut freut sich genau wie Zähne und Zahnfleisch über eine regelmäßige Pflege:

  • Auf unserer Zunge sammeln sich besonders schnell Bakterien: Die entfernen Sie am besten mit einem Zungenschaber.
  • Gehen Sie regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung, dort erhalten Sie auch Tipps für Ihre individuelle Mundpflege zu Hause.
  • Leiden Sie an einer Parodontitis? Die sollten wir schnellstmöglich behandeln. Das schützt vor vielen Mundschleimhauterkrankungen.

Wann waren Sie das letzte Mal bei der Zahnprophylaxe?

Vereinbaren Sie gleich einen Termin.
Wir checken Zähne, Zahnfleisch und die Mundschleimhaut: